Größere Brüste ohne OP

Cup A B C D E

Größere Brüste sind ein Wunsch vieler Frauen. Der erste Gedanke ist meist eine Operation zur Brustvergrößerung, doch ein solcher Eingriff ist nicht ohne. Es gibt Alternativen, auch wenn sich
die wenigsten Frauen dessen bewusst sind. Der operative Eingriff geht mit Risiken und Nebenwirkungen einher und verursacht nicht zuletzt auch immense Kosten. Eine Möglichkeit ohne Skalpell klingt wie
ein Traum? Es handelt sich aber um einen Traum der wahr werden kann, denn es gibt die berühmten Alternativen.

Verantwortlich für die Größe der weiblichen Brust sind Hormone, denn diese steuern das Wachstum. Jetzt ist logischerweise der erste Gedanke, dass die Zufuhr von Hormonen das Brustwachstum beeinflussen könnte. Doch auch dieser Weg ist nicht der richtige, denn Hormone haben zum einen Nebenwirkungen und zum anderen verändern sie den gesamten Stoffwechsel der Frau, was nicht erstrebenswert ist.

Auch die Industrie ist sich bewusst, dass größere Brüste ein großer Wunsch vieler Frauen sind und so haben es in den letzten Jahrzehnten verschiedene, skurrile Mittel und Methoden auf den Markt geschafft, die allesamt der Vergrößerung einer weiblichen Brust dienen sollen. Vieles davon ist absoluter Schwachsinn, doch es gibt sie, die Methoden die funktionieren. Jeder sollte sich bewusst sein, dass größere Brüste nicht durch Zauberhand entstehen, daher funktionieren solche Angebote wie Hypnose einfach nicht. Viele, verzweifelte Frauen zahlen aber hunderte von Euro für Hypnose und andere Maßnahmen, in der Hoffnung endlich das gewünschte Dekoltee zu bekommen. Am Ende ist die Brust kein Stück größer geworden, der Geldbeutel aber enorm geschrumpft. Anbieter solcher Methoden bereichern sich am Leid der Frauen, dabei sind die Lösungen doch so viel einfacher.

Größerer Busen durch Silikon Einlagen, Tape oder einen Push-Up BH

Größere Brüste lassen sich meist schon mit Silikon Einlagen, einem passenden Push Up BH oder eine speziellen Body Tape realisieren. Natürlich nimmt die Brust nicht maßgeblich an Volumen zu, sie kann aber deutlich vorteilhafter präsentiert werden. Geeignet sind diese Produkte für alle Frauen, die schon lange den Wunsch nach größeren Brüsten hegen. Ob Silikon Einlagen, Tape oder BHs mit Push-Up Funktion, alle diese Produkte sind völlig ohne Nebenwirkungen anwendbar und bergen nicht das Risiko einer Operation. Das Dekoltee wird natürlich verschönert und größere Brüste werden dargestellt. Silikon Einlagen im BH ähneln der Brustvergrößerung am meisten, allerdings wird das Silikon nicht in den Körper gebracht, sondern nur äußerlich angewendet. Silikon Einlagen lassen sich praktischerweise in jedem BH verwenden, so dass der Neukauf von Unterwäsche nicht erforderlich ist. Für den Sommer sind Tapes besonders praktisch, da sie auch unter dem Kleid größere Brüste zaubern und trotzdem kein BH notwendig ist. Silikon Einlagen haben allerdings den größten Effekt auf das Dekoltee, denn damit lässt sich die Brustgröße optisch um zwei Nummern vergrößern.

Einfach AusprobierenPush BH

Viele Frauen sind für größere Brüste bereit vieles zu tun und glauben zunächst nicht an den Erfolg von Silikon Einlagen und co. Die naheliegendsten Methoden werden verschmäht, stattdessen wird das Sparschwein mit Geld gefüttert, um irgendwann eine größere Brust zu operieren. Natürlich wird auch auf diese Weise das Dekoltee bereichert, doch das Risiko ist hoch. Wird auf ein günstiges Angebot zur OP zurückgegriffen besteht die Gefahr, dass minderwerte Silikon Einlagen verwendet werden und das Ergebnis am Ende ernüchternd ist. Jahr für Jahr gibt es Fälle bei denen sich Frauen ein größeres Dekoltee gewünscht haben und am Ende unglücklich waren, weil die Operation missglückt ist. Dabei ist ein unpassendes Ergebnis nicht einmal das größte Risiko einer Operation, im schlimmsten Fall kann es zu Zwischenfällen bei der Narkose kommen und die Patientin verstirbt. Auch wenn der Wunsch nach einem schönen Dekoltee nachvollziehbar ist, sollte das Risiko einer Operation nicht leichtfertig in Kauf genommen werden. Viel sinnvoller ist es, mit natürlichen Methoden die eigene Brust zu verschönern. Das Volumen der Brust ist gar nicht so maßgeblich entscheidend für ein schönes Dekoltee, es kommt viel eher auf die Form an. Selbst ein A-Körbchen kann durchaus attraktiv und anziehend wirken, wenn das Dekoltee hübsch aussieht. Für diesen Effekt braucht es keine OP, er kann mit einfachsten und günstigen Methoden erreicht werden. Der Einsatz von Silikon Einlagen und co. ist auch nicht altersabhängig, junge Frauen können mit diesen Produkten ebenso ein schönes Dekoltee zaubern, wie reife Damen. Einfach und schnell in den BH einlegen oder auf den Körper kleben und schon erscheinen die Brüste optisch größer und vor allem perfekt geformt. Operierte Brüste wirken oft unnatürlich, sie sind übermäßig steif, haben kaum natürliche Bewegungsabfolgen und es fällt meist auf den ersten Blick auf, dass hier nachgeholfen wurde. Das passiert beim Einsatz von Push-Up BHs, Silikon Einlagen und Tapes nicht, denn die natürliche Brustform wird nur unterstützt, nicht maßgeblich verändert! Größere Brüste sind kein Wunsch der verwehrt bleiben muss, auch wenn der Geldbeutel für eine risikoreiche Operation nicht ausreicht. Natürlichkeit ist wichtiger als Volumen, denn die Weiblichkeit definiert sich nicht an der Körpergröße, sondern an einem wohlgeformten Busen. Die meisten Männer bestätigen diese Annahme, denn viele von ihnen ziehen eine kleinere, aber wohlgeformte Brust einer großen, operierten Brust vor. Keine Frau muss sich somit unters Messer legen, um ihr Dekoltee ansehnlich und attraktiv zu gestalten.